Logo Regina Magdalena Smrcka

Regina Magdalena Smrcka

Text, PR und Mediendesign
Handy: +43 678 124 12 36
E-Mail: smrcka@sichtbarbewegen.at
Navigation öffnen Navigation schliessen

Was mich bewegt...


Auf den ersten Blick wirkt mein Lebenslauf wie ein chaotisches Bündel verworrener Schnüre. Doch wer genauer hinsieht erkennt darin ein klares Muster aus drei Komponenten.

Der Leidenschaft zum Texten,

Mit Worten spielen, Menschen berühren und ihnen mittels gesetzter Impulse weiterhelfen zu können, das ist meine Berufung! Mein Lebensinhalt, der mich durch alle Phasen des Lebens in unterschiedlichster Form begleitet!

Die Leidenschaft zum Texten verbunden mit meiner Liebe zur Pädagogik, Wirklichkeit geworden in meinem Blog auf meinefamilie.at. Meine reichhaltige Erfahrung zum Thema Mutter-Kind-Turnen und Bewegungsangebote für Kinder finden Sie in meinem Buch Küken-Turnen.

Als Texterin und Content-Managerin für EPUs lege ich besonderen Wert auf Zielgruppenorientierte Kommunikation. Den Blick auf ein gut gestaltetes Gesamtbild und Suchmaschinenoptimierung gerichtet.

der Begeisterung für Grafik und Modedesign,

Kreativität ist ein wichtiger Prozess der überall gefragt ist. Das Gefühl etwas schaffen zu können mit den eigenen Händen, Ideen und Träume zum Leben erwecken zu können, begeistert mich immer wieder aufs Neue.

Die Wirkung von Schrift, Farbe und Corporate Design als Werbemittel wird oft unterschätzt, dabei bestimmt sie – wenn auch unbewusst - unser ganzes Leben. Im Hintergrund stehend unterstütze ich Ein-Personen-Unternehmen darin ihr Angebot erfolgreich kommunizieren zu können.

Mein Hobby ist nähen. Derzeit schaffe ich aus ausrangierten Jeans, Stoffen und Wiener Geflecht - in einem Prozess des Upcyclings - neuwertige Einzelstücke! Magdalenas TaschenGeflecht!

sowie der Liebe zu Kindern, gepaart mit pädagogischer Erfahrung.

Vertrauensvoll eine Hand in der meinen zu spüren und zu wissen, diesen Menschen darf ich begleiten. Die Weiterentwicklung eines Menschen nicht nur mitzuerleben, sondern fördern zu dürfen. Werte mit zu geben und etwas zu bewirken, wenn auch manchmal nur in kleinsten Schritten, das erfüllt mich.

Nach etlichen Jahren in der direkten Förderung und Pflege von Kindern mit besonderen Bedürfnissen brauchte ich einen Ausgleich und fand diesen im Unterricht von unterschiedlichsten Bewegungsgruppen. Anschließend wechselte ich in die Leitung und trug fast ein Jahrzehnt lang zum Wohlbefinden von 75 KlientInnen und 30 Mitarbeiterinnen, in einem Wohnheim für mehrfachbehinderte und psychisch kranke Menschen bei.